Zum Hauptinhalt springen

Events

Pflanzkartoffeln 2020

Pflanzkartoffeln konnten wir trotz Corona viele verkaufen. Wir bedanken uns bei allen Kundinnen und Kunden, die die Kartoffeln bei uns abgeholt haben und auch bei denjenigen, denen wir die Kartoffeln zusenden durften.
Aktuell hat es nicht mehr viele Pflanzkartoffeln. Bitte melden Sie sich telefonisch, falls Sie noch Pflanzkartoffeln möchten. Zusammen können wir dann schauen, was es noch hat und Ihren Bedürfnissen entspricht.
 

SÜSSKARTOFFEL-STECKLINGE
haben wir im Moment wieder im Verkauf. Bestellungen nehmen wir gerne per Mail oder Telefon entgegen. 
1 Set à 3 Stk. kosten Fr. 10.00

Weihnachtsgeschichte - die grösste Krippe im Mittelland

Auf 16 Meter länge erstreckt sich auf dem Berchtoldshof alljährlich die selber gefertigte Krippe. Jedes Jahr wird die Weihnachtsgeschichte erzählt - jedes Jahr etwas anders. Die Krippe ist frei zu besichtigen und vom 1. Dezember bis am 6. Januar jeweils von 9-21 Uhr geöffnet. Manchmal gibt es in der warmen Hofschüür sogar noch einen Glühwein oder einen Apfelpunsch. Rollstuhlgängig.

3. Härdöpfu-Stubete für Küchenchefs und Gastronomiefachleute

Die 3. Härdöpfu-Stubete auf dem Berchtoldshof fand am Montag, 28. Oktober 2019 auf dem Berchtoldshof statt. Die Hofschüür, der Mehrzweckraum war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Köche waren begeistern über die vielfältigen Informationen rund um die tolle Knolle.

Markus Knuchel, Küchenchef vom Altersheim Heimetblick in Biberist meinte zum Anlass: "Mir hei bi Jakobs uf em Berchtoldshof d’Härdöpfustubete dörfe gniesse! E isch e sehr informative, gmüetleche, feine und schöne Obe gsi. Mir hei s’ungloubliche Wüsse über Härdöpfu und Zeburinder vom Christoph und der Regula dörfe erläbe. E Event wo nume zum witer empfähle isch!"
Medienmitteilung zur Härdöpfu-Stubete.

Swiss culinaire «Gourmet Farm»

Schön war es auf dem Berchtoldshof im August 2019

Die Vorbereitungen für die Premiere der «Gourmet Farm» auf dem Berchtoldshof im August 2019 haben sage und schreibe über ein Jahr gedauert. «Gourmet Farm» heisst, dass ausser Salz und Pfeffer ausschliesslich auf dem Berchtoldshof produzierte Zutaten für das Menu verwendet wurden. Das galt insbesondere auch für die Getränke.  Immer wieder mussten sich alle Beteiligten an den Tisch setzen und das kulinarische Projekt updaten und, falls nötig, das Menu der Produktion anpassen. Oder umgekehrt. Vieles musste von langer Hand geplant, gesät und gepflanzt werden. Dabei deckten sich die Wunschvorstellungen des 24jährigen Spitzenkochs, Norman Hunziker und Machbarkeit auf dem Berchtoldshof nicht immer. ​

Das Resultat: Ein unvergessliches kulinarisches Erlebnis, welches den Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird
Darüber wurde auch in den Medien berichtet --> siehe hier

Und schon sind wir an den ersten Überlegungen / Planungen für eine Wiederholung im 2020! Anmeldung Newsletter

www.swiss-culinaire.ch
www.normanhunziker.ch